SüdWasser – der Partner für die

Energetische Optimierung von Kläranlagen


.

Die Kläranlagen der Städte und Gemeinden sind mit oft über 30 % Anteil am kommunalen Strombedarf der jeweils größte kommunale Einzelverbraucher noch vor Schulen Kindergärten, Krankenhäusern, der Wasserversorgung oder der Straßenbeleuchtung.

.

Energieeinsparpotenziale von bis zu 60 % sind auf Kläranlagen realisierbar. Im kommunalen Bereich liegt deshalb meist hier der erste Ansatzpunkt für Energieoptimierungsmaßnahmen.

Wir bieten Ihnen an, den jeweils möglichen Beitrag der Energieoptimierung auf Ihrer Kläranlage abzuschätzen. Außerdem werden die technischen Möglichkeiten der Energieoptimierung identifiziert und der Einfluss neuer Techniken auf den Energieverbrauch dargestellt.



.

In drei Schritten zum ...

Schritt 1

  • Bestandsaufnahme (Datenerhebung)
  • Datenauswertung
  • Identifizierung von Einsparpotenzialen
  • Identifizierung von Mängeln und Schwachstellen

Schritt 2

  • Vorschläge für Optimierung und Anpassung des Betriebs
  • Einteilung in Dringlichkeitsstufen und Kostenplanung

Schritt 3

  • Umsetzung

.

Ziel

  • Betriebssicherheit und Prozessstabilität
  • Reduzierung der Kosten durch verminderten Energieverbrauch
  • Verringerung des Betriebsaufwands durch technische Anpassung und Optimierung

.